Informationen aus dem GASPAR Energie sparen Anbieter Archiv

Im Archiv der GASPAR Energie finden Sie alle Informationsbeiträge über verschiedene Themen rund um Strom, Gas und Umweltschutz. Wenn Sie sich für ein bestimmtes Thema interessieren, können Sie Ihren Suchbegriff einfach in dem Suchfeld oben rechts auf der Webseite eingeben. Sofern Sie den von Ihnen gewünschten Artikel nicht finden können, machen Sie uns gerne darauf aufmerksam. Wir freuen uns über Anregungen für neue Themen und interessante Artikel für unseren Informationsblog. Dabei gehen wir bei der Erstellung eines Blogartikels immer davon aus, dass der Inhalt nicht nur theoretisch relevant ist, sondern auch einen Mehrwert für den Leser schafft. Da GASPAR als nachhaltiger Energieversorger das Ziel verfolgt, die Energiewende zu unterstützen, achten wir sehr auf ökologisch relevante Themen um unseren Kunden und Lesern das Stichwort Nachhaltigkeit in Verbindung mit Strom- und Gaserzeugung näher bringen zu können.

Als deutscher Energieversorger ist GASPAR als Marke der rhenag Rheinische Energie AG als klimaneutrale Organisation zertifiziert. Dafür werden in anspruchsvollen Verfahren alle CO2-Emissionen der unternehmerischen Tätigkeit erfasst und durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojektes in Brasilien kompensiert. Lesen Sie in unserem Archiv alles über Ökostrom, nachhaltige Projekte, Energie sparen Anbieter, den ökologischen Fußabdruck, Spendenaktionen, Energie sparen im Haushalt und weitere interessante Artikel.

Gasanbieter engagiert sich mit Spendenaktion

Bereits seit Ende November befinden wir uns in der vorweihnachtlichen Zeit. Es sind nur noch wenige Tage und Weihnachten steht vor der Türe. Das Fest der Liebe, der Besinnlichkeit und Fürsorge wird meist im Kreise der Familie und Freunden gefeiert. Bei den Kindern ist es neben dem Geburtstag das größte Fest im Jahr, denn sie freuen sich auf reichlich Geschenke. Erwachsene tauschen Geschenke meist kleine Gesten aus und machen sich gegenseitig eine kleine Freude.

Doch nicht jedes Kind auf dieser Welt bekommen Geschenke zu Weihnachten, nicht jeder Erwachsene hat die Möglichkeit seinen Lieben Geschenke als Aufmerksamkeit zu machen. Es gibt zahlreiche Kinder, die schwer krank sind oder aus Kriegsgebieten stammen – größtenteils handelt es sich um Waisen. Gerade die Weihnachtszeit bietet vielen Menschen einen Anreiz, nicht nur an ihre Lieben zu denken, sondern auch an bedürftige Menschen zu denken und sich sozial zu engagieren.

GASPAR bleibt auch dieses Jahr nicht untätig, denn wir nutzen die besinnlichste Zeit des Jahres, um eng mit der Organisation „Herzenswünsche“ zusammen zu arbeiten. Seit dem 12. Dezember haben wir unsere Kunden mit unserem Weihnachtsmailing über unser Projekt informiert und geben somit die Möglichkeit, sich ebenfalls an der Spendenaktion zu beteiligen. Sie können das Schicksal vieler erkrankter Kinder mit in die Hand nehmen und ermöglichen, dass auch sie sich zu Weihnachten freuen können. Wir spenden in Ihrem Namen 5 € und unterstützen die Organisation Herzenswünsche e.V. bereits im vierten Jahr in Folge. Geben Sie dazu einfach Ihren persönlichen Spendencode auf unserer Weihnachtsseite http://www.gaspar.de/xmas ein.

Sinnvoll mit „Herzenswünsche“ zu Weihnachten schenken

Im Jahre 1989 wurde der heute bundesweit tätige Verein von Wera Röttgering gegründet. Als Vorbild dient die amerikanische Organisation „Make a Wish“. Die Organisation Herzenswünsche hat das Ziel, sich für die Erfüllung der Wünsche von schwer kranken Kindern und Jugendlichen einzusetzen. Um die Kinder zu motivieren, die Belastung des Alltages und der Behandlung zu schaffen, helfen die 70 ehrenamtlichen und 3 hauptamtlichen Mitarbeiter dabei, lang ersehnte Wünsche zu erfüllen und stehen im intensiven Kontakt zu Eltern, Ärzten, Therapeuten und den betroffenen Kindern.

Insgesamt arbeiten 150 Kliniken in ganz Deutschland mit und erfüllen in Zusammenarbeit mit Herzenswünsche bis zu 600 Kinderwünsche jedes Jahr. Dabei ist es unerheblich, ob es sich bei den Wünschen der Kinder und Jugendlichen um einfache Dinge wie einen Zoobesuch, Reitstunden oder der Durchführung einer schönen Geburtstagsfeier oder aber um ausgefallene Wünsche wie eine Fahrt mit einem Heißluftballon bis hin zu extravaganten Träumen wie das Treffen mit Prominenten handelt.

GASPAR übernimmt soziale und ökologische Verantwortung

GASPAR die CO2-neutrale Marke der rhenag Rheinische Energie AG leistet mit der Zusammenarbeit mit Herzenswünsche einen wichtigen sozialen Beitrag. Doch nicht nur die soziale Verantwortung steht allein da, denn der regionale Gasanbieter GASPAR geht mit einem Guten Beispiel voran und bietet seinen Kunden nachhaltige Strom- und Gasprodukte an, die zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen gewonnen werden. Unsere Kunden profitieren von unseren fairen Preisen, wir schaffen Transparenz mit einer klaren und durchsichtigen Preisstruktur.

Helfen Sie mit einer kleinen Spende an Herzenswünsche mit, schwerkranken Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Energiespar-Shop mit CO2 freundlichen Geschenkideen

Jedes Jahr aufs Neue beginnt Ende November bereits die lang ersehnte Adventszeit. Die Adventszeit geht einher mit Gemütlichkeit, Kerzenschein, Heimeligkeit – Freunde und Familie stehen im Vordergrund. Alle Jahre wieder beginnt mit der Adventszeit auch die Zeit der Geschenke – aber auch die Zeit, in der die Menschen alle gestresst sind. Das Gedränge besonders in Weihnachtsmärkten und Kaufhäusern wächst stetig an. Von der anfänglichen vorweihnachtlichen Stimmung ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr viel übrig – doch das muss so nicht sein!

Umweltfreundliche Weihnachtsgeschenke – Geschenke mit Sinn

Die meisten klassischen Weihnachtsgeschenke wie Schokolade, andere Naschereien, Spielzeug, Bekleidung oder Elektronik haben nur eine kurze Haltbarkeit oder landen schlicht und einfach auf dem Dachboden oder im Keller. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit laufen die Geschäfte auf Hochtouren und der Konsum steigt enorm an, überall wird gekauft und verschenkt – gerade Geschenke, die keiner braucht oder haben will.

Sie möchten dieses Jahr ein ganz besonderes Geschenk für Ihre Lieben und Freunde. Wie wäre es mit einem nachhaltigen Weihnachtsgeschenk? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wenn Sie sich bewusst mit dem Kauf Ihrer Weihnachtsgeschenke beschäftigen, haben Sie schon den ersten wichtigen Schritt getan. Verschenken Sie beim Fest der Liebe doch einmal aktiven Klimaschutz, dabei freuen sich nicht nur die Beschenkten über das Geschenk, denn auch die Umwelt freut sich mit Ihnen. In unserem Energiespar-Shop auf shop.rhenag.de finden Sie Geschenkanregungen zu allen Themengruppen rund um das Thema „Energiesparen“. Machen Sie die alljährliche Winterzeit zu einer umweltfröhlichen Weihnachtszeit und setzen Sie auf Geschenke zugunsten der Natur.

Das Energiesparen ist in aller Munde und gerade die Zeit der Geschenke ermöglicht für viele den Einstieg in den Klimaschutz über „grüne Weihnachtsgeschenke“. Aktuelle Themen wie Smarthome oder den Evergreens Energiesparen und Ressourcenschonung schärfen das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz. Mit unserem Bestseller, das Energiekostenmessgerät Brennenstuhl Primera Line PM 231 E für nur 10,99 Euro bekommen Ihre Lieben schnell einen Überblick über Ihre Energiekosten und hilft dabei, Energieverschwendung zu reduzieren.

„Home sweet Smarthome“

Smarthome ist eine intelligente Haussteuerung und entlastest unseren Alltag schon jetzt immer mehr. Sind Ihre Lieben technikbegeistert und freuen sich über innovative Geschenke? Dann punkten Sie mit unserer „SmartHome Zentrale“ für 189,00 Euro und dem „SmartHome Raumthermostat“ für 69,95 Euro. Für Technik-Laien ist unsere Empfehlung für Ihr passendes Weihnachtsgeschenk unser „SmartHome Einsteigerpaket“ für 319,00 Euro. Ohne technisches Vorverständnis wird Ihr Geschenk schnell durch intuitive Bedienung überzeugen. Verschenken Sie mit Spaß und schonen Sie durch die bewusste Auswahl Ihrer Weihnachtsgeschenke die Umwelt. Helfen Sie dabei das Thema Energiesparen weiter in den Fokus zu rücken und machen Sie Ihrer Familie und Ihren Freunden eine Freude – und das alles bequem von zuhause.

Ihr shop.rhenag.de hilft Ihnen dabei gern und Ihr Energieanbieter GASPAR wünscht Ihnen allen frohe Weihnachten.

Smart Home – Futuristisches Wohnen schon jetzt möglich

Jeder kennt es aus Science Fiction Filmen – man kommt nach Hause und das Licht geht automatisch an, der Wohnraum ist wohlig warm temperiert und leise Musik läuft im Hintergrund. Doch genau dieses Szenario ist heute nicht mehr nur Science Fiction – Smart Home macht futuristisches Wohnen schon jetzt möglich.

Smart Home beschreibt ein technisches System in Wohnräumen und Häusern, bei dem fernsteuerbare Geräte miteinander vernetzt sind und über eine zentrale Haussteuerung bedient werden. Die Hausautomation steht bei diesem System im Vordergrund und erhöht Wohn- und Lebensqualität, Sicherheit und ermöglicht eine effiziente Energienutzung. Im Smart Home Netzwerk können alle Geräte wie Haustechnik und Haushaltsgeräte, beispielsweise Lampen, Jalousien, Heizung, Herd, Kühlschrank und Waschmaschine sowie Komponenten der Unterhaltungselektronik unkompliziert eingebunden werden.

Bei einem Smart Home sind alle Leuchten, Taster und Geräte miteinander via Funk auf Basis höchster Verschlüsselungstechnik verbunden. Die Geräte speichern Daten im Modul der zentralen Haussteuerung und bilden somit eine eigene Logik ab. Via PC oder über Smartphone kann über eine Programmierschnittstelle mit dem Netzwerk kommuniziert werden, so dass die Funktionalität auf das individuelle Bedürfnis abgestimmt werden kann.

Luxuswohnen für jedermann

Smart Home ist eine komfortable Lösung für Haus- und Wohnungseigentümer sowie Mieter – Smart Home ist für jedermann. Die Installation erfolgt einfach und bequem mit wenigen Handgriffen und verlangt keinerlei technisches Vorwissen. Das intelligente System sorgt nicht nur für unbeschwertes Wohnen, denn es hilft auch bei der Einsparung von Energie. Dank Sensoren an Türen und Fenstern ist es für das System möglich mitzudenken: man macht das Fenster auf und vergisst die Heizung herunter zu stellen – genau dieses wird einem nicht mehr passieren, denn sobald das Fenster geöffnet wird, reguliert die zentrale Heimautomation die Heizung und es geht keine Energie mehr unnötig verloren. Eine Studie im Juni 2011 des Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP belegt, dass durch den Einsatz dieser intelligenten Haussteuerung das Energie-Einsparpotenzial bei 17 bis 40 Prozent liegt. Die intuitive Bedienung über die grafische Benutzeroberfläche des PCs oder des Smartphones sowie die einfache Installation erlaubt es jedem Hausherren ohne die Beauftragung eines Fachmanns das Netzwerk beliebig zu erweitern und zu steuern. Die Anbindung über das Internet erlaubt nicht nur die automatische System-Aktualisierung, denn auch die Bedienung aus der Ferne ist somit möglich – kurz vor der Anreise kann dann die Wunschtemperatur eingestellt werden und das Licht kann angeschaltet werden.

Bares Geld sparen dank modernster Technik

Durch die intelligente Heimautomation spart jeder Haushalt bares Geld ein. Immer wieder geraten unscheinbare Geräte in den Fokus, die sich als lästige Standby-Verbraucher entpuppen wie Fernseher, Entertainanlagen etc. Stromsparen leicht gemacht mit Smart Home und Standby-Verbraucher gehören der Vergangenheit an, da sie nur noch bei Bedarf eingeschaltet werden.

Die Umrüstung auf ein Smart Home ist ein wichtiger Schritt beim Stromsparen. Der aufmerksame Blick auf den Markt der Stromanbieter ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Aufgrund des riesigen Angebots und der unterschiedlichen Preise hilft es meist den Stromanbieter zu wechseln. Der Wechsel auf Ökostrom in Kombination mit dem intelligenten System hilft jedem Verbraucher nicht nur Energie und Geld zu sparen, sondern ermöglicht auch den bewussten Umgang mit elektrischen Geräten und trägt dadurch einen großen Teil zum aktiven Umweltschutz bei.

Nur am 28.11.2014: Black Friday SmartHome Aktionspaket der rhenag

Ideal für Ihr gemütliches Zuhause und nur heute: das BLACK FRIDAY SmartHome Aktionspaket. Steuern Sie jetzt Ihre Wohnung ganz bequem auf Wohlfühltemperatur – Strom Gas sparen jederzeit, von überall her mit Smart Home von der rhenag. Mit intelligenten Heizkörperthermostaten lässt sich überdies auf diese Weise problemlos Strom im Haushalt sparen.

Das BLACK FRIDAY SmartHome Aktionspaket ist der perfekte Einstieg in die Welt der Heimautomation: Mit der SmartHome Zentrale Basic 5 lassen sich bis zu fünf SmartHome-Geräte steuern. Bei Bedarf lässt sich der Geräteumfang beliebig erweitern.

Mit SmartHome steuern Sie Ihr Zuhause ganz bequem von daheim und unterwegs – ganz egal, ob Sie Mieter einer Wohnung oder Hausbesitzer sind. Regeln Sie beispielsweise die Heizkörperthermostate schon auf dem Heimweg übers Smartphone hoch – damit es kuschelig warm ist, wenn Sie nach Hause kommen.

Das SmartHome-System ist beliebig erweiterbar und bietet viele weitere Funktionen für mehr Komfort, Sicherheit und Effizienz. Ob Alarmsicherung gegen Einbrecher, intelligenter Brandschutz oder Stimmungsbeleuchtung – Ihrer Kreativität sind mit SmartHome keine Grenzen gesetzt.

BESTELLEN : SmartHome für nur 119,90 Euro statt 203,85 Euro!
Das ideale Einsteigerpaket für ein intelligentes, gemütliches Zuhause.  Sichern Sie sich jetzt Ihr SmartHome Aktionspaket!

Das BLACK FRIDAY SmartHome Aktionspaket beinhaltet außerdem 12 Monate kostenfreien mobilen Zugriff auf Ihr SmartHome – via Smartphone, Tablet oder PC.

In diesem Black Friday Angebot ist enthalten:

  1. SmartHome Zentrale Basic 5
  2. SmartHome Heizkörperthermostate
  3. Jahr kostenloser mobiler Zugriff

Achtung!
Die Black Friday-Angebote gelten nur am 28. November 2014 bis 23.59 Uhr – nur solange der Vorrat reicht

Dieses Angebot und weitere tolle Aktionspakete finden Sie auf: www.shop.rhenag.de

JETZT FINDEN: Black Friday Angebote im Energiesparshop!
Zum Black Friday 2014 bieten wir Ihnen dieses und viele weitere Aktionspakete an. Sichern Sie sich einen Preisnachlass von 40% auf das Starter Paket. Zusätzlich gibt es 20 % Preisnachlass auf alle Einzelgeräte. Nutzen Sie diese Gelegenheit als Ihren Einstieg in die Welt der Heimautomation!

JETZT BESUCHEN: Den Energiesparshop der rhenag
Wir bieten Ihnen in unserem Onlineshop auch alle Produkte, die Sie benötigen, um Energiekosten zu reduzieren, um Strom und Gas zu sparen und um die Umwelt zu schonen. Als der Energieanbieter Ihres Vertrauens mit fairen Gas und Strom Produkten, möchten wir Sie dabei unterstützen. Ihren Stromverbrauch in Ihrem Haushalt nachhaltig zu senken. In unserem Energie Shop finden Sie eine Vielzahl an Produkten nach vielen Kategorien sortiert für Ihre individuellen Bedürfnisse. Viel Spaß mit unseren Angeboten und aktuellen Deals in unserem Energiesparshop www.shop.rhenag.de

Strom Gas sparen – Schauen Sie am besten direkt einmal vorbei. Hier lässt sich mit mit wenig Aufwand viel Geld sparen. Sie tragen aktiv zum Umweltschutz bei. Denn Sie senken dadurch nicht nur Ihre Stromkosten, sondern verringern auch die Belastung der Umwelt durch den Einsatz von umweltschonenden Produkten aus unserem Energiesparshop.

Strom und Gas sparen aber richtig – Energieeffizienz

Der Klimawandel ist unaufhaltbar – so bestätigen unterschiedliche unabhängige Forschungsinstitute. Doch das ist kein Grund zur Resignation, denn jeder kann seinen Teil zum aktiven Klimaschutz beitragen. Dabei muss man gar nicht in weit entfernte Länder reisen, denn der Anfang liegt in den eigenen vier Wänden. Macht sich jeder einzelne Verbraucher bewusst Gedanken um seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck und trifft Maßnahmen zur Einsparung der Biokapazität, können nicht nur die Umwelt geschont sondern auch bares Geld eingespart werden.

Die stetig ansteigenden Strompreise sowie das steigende Umweltbewusstsein der Verbraucher setzten wichtige Meilensteine. Die Fokussierung auf Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien bewirken einen voranschreitenden Prozess – der persönliche ökologische Fußabdruck gerät immer weiter in den Fokus.

Energie im Haushalt einsparen

Der Wechsel auf Ökostrom ist ein bedeutender Schritt zur Reduzierung des Klimawandels, doch damit nicht genug. In den eigenen vier Wänden verbergen sich etliche Energiesparpotenziale, die nicht jedem direkt bewusst sind. Grundsätzlich kann man sagen, dass durchschnittlich 80 Prozent des Energieverbrauchs in einem deutschen Haushalt für die Warmwasserbereitung und für die Heizung verbraucht werden. Die Wärmedämmung des Hauses und auch das Alter der Heizungsanlage spielen dabei eine wichtige Rolle. Ist das Haus richtig gedämmt, wird weniger Wärme verloren. Indikatoren hierfür sind schnell auskühlende Räume und zunehmende Feuchtigkeit in den Zimmern. Die Modernisierung der veralteten Heizungsanlage schafft Nachhaltigkeit du ermöglicht trotz vorheriger Investition relativ schnell eine deutlich spürbare Kostenersparnis.

Schärft man nun das Blickfeld und reduziert seinen Fokus auf den privaten Haushalt, lässt sich der ökologische Fußabdruck bereits mit wenig Aufwand verbessern und man kann schnell Energie einsparen. Langes Warten und teure Investitionen sind nicht notwendig, denn schon mit einfachen Energiespartipps sind die ersten Schritte bereits gemacht.

Strom und Gas sparen: Stromfresser identifizieren & eliminieren

Bei der Vielzahl an Elektrogeräten hat jeder Haushalt unwissentlich Stromfresser. Diese gilt es zu identifizieren und zu eliminieren. Sogenannte Standby-Sünder, wie Fernseher, Receiver und DVD-Rekorder, Hifi-Anlagen, Computer samt Monitor, Drucker und DSL-Router, verbrauchen unnötig Energie. Zieht man den Netzstecker oder trennt die Geräte durch schaltbare Steckerleisten vom Netz, lassen sich bereits enorme Kosten einsparen.

Der Austausch normaler Glühbirnen gegen Energiesparlampen oder Lampen mit LED trägt ebenfalls einen großen Schritt beim Klimawandel bei. Zusätzlich sollte man das elektrische Licht nur anschalten, wenn es wirklich erforderlich ist – nichts ersetzt das natürliche Tageslicht.

Das Kochen mit Deckel sowie die Nutzung der passenden Herdplatte helfen ebenfalls dabei enorme Kosten einzusparen. Werden Elektroaltgeräte wie Kühlschrank, Backofen, Waschmaschine und Trockner ausgetauscht, sollte beim Kauf von Neugeräten direkt auf die Energieeffizienzklasse A+++ geachtet werden.

Räume bewusst temperieren

Gerade in Altbauten lohnt es sich, die Temperatur individuell einzustellen. Es muss keine Investition getätigt werden und der Aufwand ist mehr als gering. Als Richtwerte gelten: Schlafzimmer 16 bis 18 Grad, Küche 18 bis 20 Grad, Kinderzimmer 20 Grad, Wohnzimmer 20 bis 22 Grad, Bad 23 Grad. Grundsätzlich kann man sagen, dass aus dem Senken der Temperatur in den Wohnräumen nur um ein Grad, eine fünf bis zehn prozentige Einsparung der Heizungsenergie resultiert.

Der ökologische Fußabdruck lässt sich mit wenig Ressourcen verbessern und hilft dabei den Klimawandel zu beeinflussen. Umweltschutz lässt sich mit wenig Aufwand und geringen finanziellen Investitionen realisieren.

CO2 neutrales Erdgas – nachhaltige Energie

Erdgas, Erdöl, Torf, Steinkohle sowie Braunkohle gehören zu den sogenannten fossilen Brennstoffen. Aus ihnen gewinnt man Brennstoffe, die aus geologischer Vorzeit aus Abbauprodukten von abgestorbenen Pflanzen oder Tieren entstanden sind. Diese Energieträger verursachen je nach Reinheit Treibhausgase und sind Mitverursacher der globalen Erwärmung.

Erdgas ist brennbar und ein natürlich entstandenes Gasgemisch, das aus hochentzündlichem Methan besteht und in unterirdischen Lagerstätten zu finden ist. Oftmals findet man Erdgas und Erdöl in vier bis 10 Kilometern Tiefe. Die Lagerstätten werden mittels Bohrungen erreicht und die Förderung passiert aufgrund des Drucks, der unter der Erde herrscht, fast von allein. Eine zweite Möglichkeit der Förderung erfolgt als Nebenprodukt bei der Förderung von Erdöl.

Erdgas als fossiler Energielieferant wird zur Beheizung Gebäuden, sowie zur elektrischen Stromerzeugung verwendet und ist Wärmelieferant für thermische Prozesse in Gewerbe und Industrie. Erdgas wird im kleineren Umfang auch als Kraftstoff für Kraftfahrzeuge genutzt.

Von Erdgas profitieren durch kluge Entscheidungen

Bauherren von Neubauten oder Eigenheimbesitzer, die ihr Eigenheim renovieren wollen, werden im gesamten Bau- oder Renovierungsprozess vor wichtige Entscheidungen gestellt. Diese Entscheidungen sind nicht einfach zu fällen und haben oftmals weitreichende Konsequenzen. Eine der wichtigsten Entscheidungen dreht sich um die Wahl des Energieträgers. Grundsätzlich soll der Energieträger zuverlässig und komfortabel sowie gleichzeitig wirtschaftlich und umweltfreundlich sein.

Der Einbau einer Erdgas-Heizung erfolgte bei 50,6 Prozent der Bauherren und Eigenheimbesitzern, denn sie setzen Ihr Vertrauen auf den umweltfreundlichsten aller fossilen Brennstoffe. Wärmepumpen haben Platz zwei der Auswertungen des Statistischen Bundesamtes mit 32,2 Prozent inne. Die folgenden Plätze erreichten Nah- und Fernwärme mit 7,1 Prozent, Holz 5 Prozent und auf dem letzten Platz lagen mit 2 Prozent Marktanteil Öl- und Stromheizungen.

Neben Ökostrom ist die Verwendung von Erdgas sparsam und klimaschonend und gleichzeitig sogar vielseitig: denn CO2 neutrales Erdgas kann nicht nur zum heizen, sondern auch zum kochen, waschen, trocknen, grillen und zu vielem mehr genutzt werden.

Gründe im Überblick für die Umrüstung auf Erdgas

  • Gesetzliche Vorschriften
  • Hoher Energieverbrauch
  • Zu hohe Kosten

Attraktive Förderprogramme ziehen immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. Die Umrüstung der alten Heizkessel durch moderne Erdgas-Brennwertgeräte in Kombination mit Solarkollektoren werden interessanter, denn das Umweltbewusstsein der Verbraucher steigt stetig an. Der Verbraucher hat nicht nur eine enorme Kostenersparnis, denn er trägt auch aktiv zum Klimaschutz bei.

Erdgas als Kraftstoff für Kraftfahrzeuge

Erdgas ist konkurrenzlos günstig. Aus diesem Grund fällt die Wahl des Kunden beim Kauf eines Kraftfahrzeuges vermehrt auf Fahrzeuge mit Erdgasantrieb. Die Einsparung gegenüber Diesel liegt bei ca. 30 Prozent, gegenüber Benzin sogar bei rund 50 Prozent. An Erdgastankstellen lässt sich der Tank der Fahrzeuge problem- und gefahrlos auffüllen.

Erdgas bei GASPAR

GASPAR ist die CO2-neutrale Marke des Traditionsunternehmens rhenag Rheinische Energie AG und ist Ihr vertrauensvoller und zuverlässiger Partner im Bereich Energieversorgung mittels Strom und Gas. Die Produkte GASPAR STROM fair und GASPAR GAS fair mit OPTION fix, OPTION future, OPTION smart und OPTION kombi machen eine individuelle Auswahl möglich, sodass Sie genau das Produkt erhalten, was Sie benötigen. Durch eine Kombination beider Produkte können Sie nachhaltig bares Geld sparen und leisten aktiv Ihren Beitrag zum Umweltschutz.

Ökostrom Photovoltaik – den eigenen Ökostrom erzeugen

Ökostrom Photovoltaik ist ein Teilbereich der Solartechnik und beschreibt die Stromerzeugung als direkte Umwandlung von Lichtenergie (Sonnenlicht) in elektrische Energie mittels Solarzellen. Seit 1958 werden Solarzellen in der Raumfahrt eingesetzt, heute dienen sie auf der Erde zur Stromerzeugung und sind überall zu finden.

Wer seine Umwelt genau unter die Lupe nimmt, wird schnell fündig werden, denn man findet Solarzellen auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern, auf Schallschutzwänden und Freiflächen.

Erneuerbare Energien sind im Vormarsch und stellen eine immer attraktiver werdende Alternative zu konventionellen, fossilen Energieträgern dar. Gerade das endgütige Aus des Atomstroms in Deutschland sowie das steigende Umweltbewusstsein der Verbraucher treibt den Wandel voran.

Die Energiewende wird aktiv in den Sektoren Strom, Wärme und Mobilität vorangetrieben. Dabei wird die nachhaltige Energieversorgung mit erneuerbaren Energien in Form von Windenergie, Sonnenenergie (Solarthermie, Photovoltaik), Meeresenergie, Bioenergie (einschließlich Energie aus Deponiegas und Klärgas), Hydroenergie und Erdwärme bezeichnet.

Nachhaltige und umweltfreundliche Energieversorgung

Seit der Energiewende ist die Nutzung von Photovoltaikanlagen auf Platz 1 in Deutschland, da in allen Regionen die Sonneneinstrahlung hoch genug ist, um den eigenen Ökostrom zu erzeugen. Die Sonne scheint je nach Ort zwischen 1300 und 1900 Stunden pro Jahr, grundsätzlich kann man mit dem Mittelwert von 1550 Stunden Sonnenschein pro Jahr rechnen.

Somit liegt die Energieeffizienz in einem optimalen Bereich und regt viele Hausbesitzer zum Nachdenken an. Die Stromerzeugung erfolgt zu 100 Prozent nachhaltig und umweltfreundlich, die erzeugte Energie kann für die eigene Energieversorgung direkt genutzt werden. Überschüssige Energie kann in Akkumulatoren (Akkus) gespeichert oder aber über einen Energie Stromanbieter ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Ökostrom Photovoltaik – Funktionsweise

Die Energietechnik von Photovoltaik beinhaltet die Produktion von Ökostrom über den photoelektrischen Effekt in Solarzellen. Solarzellen findet man für die Energieerzeugung für private Haushalte und Industriegewerbe immer in Photovoltaikanlagen zusammengefasst als Modulverbund, da eine Solarzelle alleine nur wenig Strom erzeugt. Dank der fortschreitenden Energietechnik werden leistungsoptimierte Solarzellen mit verbesserten Wirkungsgraden erschaffen. Es gibt folgende drei Photovoltaik-Module:

  1. Polykristalline Photovoltaik-Module sind weit verbreitet und haben ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, allerdings einen geringeren Wirkungsgrad.
  1. Monokristalline Photovoltaik-Module sind aufgrund ihrer aufwendigeren Produktion teurer, haben eine höhere Energieeffizienz und liefern einen höheren Ertrag.
  1. Dünnschichtmodule sind im Vormarsch, da sie preisgünstiger sind und einen geringeren Rohstoffverbrauch haben. Sie haben eine hohe Flexibilität, haben allerdings einen geringeren Wirkungsgrad – dafür aber eine höhere Energieeffizienz bei diffusen Lichtverhältnissen.

Die Entscheidung über eine Photovoltaikanlage ist abhängig vom Standort, von der Sonnenstrahlung sowie von der Verschattung.

Planung und Kosten einer Photovoltaikanlage

Die Nutzung einer Photovoltaikanlage zur Gewinnung erneuerbarer Energie wird für 20 Jahre geplant. Grundsätzlich sollten folgende Voraussetzungen geklärt und berücksichtigt werden:

  • Verfügbare Dachfläche, Ausrichtung, Neigung
  • Art und Qualität der Photovoltaik-Module
  • Investitions- und Betriebskosten
  • Finanzierung mit Eigen- oder Fremdmitteln
  • Einspeisevergütung und sonstige Fördermittel

Die Anschaffungskosten beinhalten neben den Solarmodulen auch Wechselrichter, Verkabelung, Montage und Zähler und richten sich nach Größe und Umfang sowie Modulart. Zu den laufenden Kosten zählen die Kosten für Wartung und Instandhaltung, Reinigung und Versicherungsprämien – diese betragen ca. ein bis zwei Prozent der Anschaffungskosten im Jahr. Eine schnelle und unkomplizierte Berechnung der Wirtschaftlichkeit kann mit unserem PV-Schnellcheck durchgeführt werden.

Die Energieversorgung mit erneuerbaren Energien ist tausendfach erprobt, nachhaltig und umweltfreundlich. Sie ermöglicht jedem Hausbesitzer unabhängig von den Stromversorgern den eigenen Ökostrom zu erzeugen, wodurch ein wertvoller Beitrag zur Energiewende und zum Umweltschutz beigetragen wird.

Ökostromanbieter – Ökostrom liegt zurecht im Trend

Das Interesse nach alternativen Energieangeboten steigt stetig und damit auch die Nachfrage nach Ökostrom-Produkten.

Ökostrom ist Strom aus der Natur und gilt als saubere, umweltfreundliche, elektrische Energie, die aus erneuerbaren und umweltschonenden Energiequellen sowie Erdwärme oder aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird.

Ökostromanbieter nutzen Wasser-, Wind- und Sonnenenergie oder nachwachsende Rohstoffe, ein Mix aus organischen Rohstoffen, die aus land- und forstwirtschaftlicher Produktion stammen, etwa Holz, Stroh, Mais sowie organische Abfälle aus Haushalten, Industrie sowie Land- und Forstwirtschaft, zur Gewinnung des „grünen Stroms“.

Wind, Solar, Wasser und Erdwärme sind sicher und umweltfreundlich

Ökostromanbieter bauen auf die Sicherheit und Umweltfreundlichkeit von Wind und Solar. Windgeneratoren stellen neben Photovoltaik, Biogas und Wasserkraft eine sichere und umweltfreundliche Methode zur Gewinnung von Ökostrom. Wind und Sonnenenergie sind unendlich verfügbar und es entstehen bei der Erzeugung keine CO2-Emissionen.

Weltweit ist die Kraft des Wassers die am meisten genutzte erneuerbare Energiequelle. Als zertifizierter Ökostromanbieter kann dadurch, dass sie rund um die Uhr verfügbar ist und auch als Energiespeicher genutzt werden kann, von ihr profitiert werden.

Erdwärme bietet ein enormes Energiepotenzial und verfügt über einen unerschöpflichen Vorrat. Durch die Kraft-Wärme-Kopplung können Ökostromversorger die Abwärme der Stromerzeugung zusätzlich zur Beheizung privater Haushalte anbieten.

Übersicht: Vorteile des Ökostrom

+ ständig verfügbar

+ CO2-neutral

+ Beitrag zur Erreichung der klimapolitischen Zielsetzungen

+ steigert Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch

+ reduziert gleichzeitig den Verbrauch von fossilen Energieträgern

+ senkt die Menge der Energieimporte (Erdöl/Erdgas)

+ Ausbau von Ökostromanlagen stärkt regionale Wirtschaftsstrukturen

+ schafft Jobs in Deutschland

+ Verbraucher fördern ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck

+ Förderung des Wettbewerbs auf dem Strommarkt

Nachhaltige Energieversorgung zu günstigen Preisen

Ökostrom überzeugt durch seine Vorteile und durch den Wettbewerb ist er auch zu günstigen Preisen verfügbar. Damit bleiben die Kosten auch bei stetig wachsendem Jahresverbrauch überschaubar. Ein Stromvergleich lohnt sich in jedem Fall.

Ökostromversorger haben immer mehr Zulauf, was aktuelle Zahlen vom 17. August 2014 belegt haben: Der Ökostrom-Anteil hat die Rekordmarke von 75 Prozent an der gesamten Stromproduktion geknackt. An diesem Tag betrug die Einspeisung der Ökostromanbieter 40 Gigawatt, die Einspeisung der Energie aus Atom und Kohlekraft betrug nur 23 Prozent. Seit der Energiewende steigt der Wert kontinuierlich – im August waren es 30 Prozent, im Vorjahr waren es 25 Prozent.

Bessere Technologien der Stromversorger ermöglichen die Erzeugung von nachhaltiger Energie und erlauben jedem Haushalt durch günstige Preise ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Ökostromanbieter reduzieren den Ausstoß gefährlicher Treibhausgase und minimieren die Klimaerwärmung. Zudem schaffen die Stromversorger neue Jobs in Deutschland, stärken durch den Ausbau der Ökostromanlagen die regionalen Wirtschaftsstrukturen und reduzieren die Menge der teuren Energieimporte aus dem Ausland.

Stromsparen: Stromfresser im Haushalt

Jedes Jahr zur gleichen Zeit, beim Eintreffen der Jahresrechnung für den Strom stellt man sich die Frage, wie sich die Stromkosten senken lassen und wo genau die versteckten Stromfresser im Haushalt versteckt sind. Obwohl die Effizienz der Geräte im Stromverbrauch steigt, sinken die Stromkosten nicht. Dies resultiert daraus, dass immer mehr elektronische Geräte in einem privaten Haushalt zu finden sind und auch stetig genutzt werden.

Jeder Haushalt möchte Kosten einsparen. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings nicht, dass auf elektronische Produkte im Haushalt verzichtet werden muss. Grundsätzlich gilt, dass diese Geräte gewissenhaft genutzt werden und dass man weiß, wie viel Strom die Geräte im Betrieb und auch im Standby-Modus verbrauchen.

Liegt eine gewissenhafte Nutzung vor und wird mit dem Wissen um den tatsächlichen Verbrauch entsprechend umgegangen, können Verbraucher bereits den ersten Schritt auf ihrem Weg zum Energiesparhaushalt gehen, Strom sparen, die Umwelt schützen und gleichzeitig ihre Haushaltskasse schonen.

Wohnzimmer, Küche und Bad: Es finden sich etliche Stromfresser

Wer sich vornimmt seinen eigenen Haushalt bewusst unter die Lupe zu nehmen, sollte auf jeden Fall in der Küche anfangen. In der Küche finden sich etliche elektronische Geräte, die täglich im Gebrauch sind. Gerade die deutschen Haushalte haben für alles das passende Gerät:

  • Kühlschrank
  • Ofen
  • Herd
  • Dunstabzugshaube
  • Pürrierstab
  • Toaster
  • Wasserkocher
  • Rührgerät
  • Sandwich-Maker
  • Raclette
  • Fondue
  • Fritteuse
  • Espressomaschine
  • Brotbackautomat
  • Eismaschine
  • Waffeleisen
  • Eierkocher
  • Kaffeemaschine
  • Saftpresse
  • Dosenöffner

Viele von den kleinen praktischen Helfern haben einen hohen Stromverbrauch und entpuppen sich bei näherem Hinsehen als wahre Stromfresser. Bei Kühlschrank, Ofen und Herd handelt es sich um Stromfresser, die im täglichen Gebrauch eine wichtige Rolle spielen. Sie gehören zum Alltag dazu und sind in jedem Haushalt zu finden – doch nur die wenigsten machen sich Gedanken um den Verbrauch der einzelnen Gerätschaften.

Eine einfache Möglichkeit, um Strom einzusparen, liegt darin die Einstellungen des Kühlschranks zu prüfen und diese anzupassen. Wer einen Wasserkocher hat, sollte diesen statt den Kochtopf nutzen, bei der Verwendung des Ofens sollte die Umluft-Funktion eingeschaltet werden und das Kochen im Topf sollte stets mit Deckel erfolgen.

Grundsätzlich kann jeder Haushalt eine Menge Geld und Strom sparen, indem Geräte, die im Standby-Modus laufen und unnötig viel Energie verbrauchen, komplett ausgeschaltet werden.

Auch im Badezimmer ist Potenzial zum Strom sparen gegeben: Kurzes Duschen und Waschen anstatt Baden.

Doch damit nicht genug, denn auch Heizungskörper, Licht und andere Stromverbraucher sind nicht zu unterschätzen.

Viele Wohnräume sind mit sogenannten „Spot-Lights“ ausgestattet, nicht nur um funktional den Raum auszuleuchten sondern auch optische Akzente zu setzen. Gerade bei diesen „Lichtspielen“ sollte darauf geachtet werden, dass Energiesparlampen oder sogar LED-Spots verbaut sind.

Strom sparen leicht gemacht

Um die hohen Stromkosten zu senken, lohnt sich der Austausch alter Geräte gegen neue umweltschonende Elektrogeräte. Obwohl der Anschaffungspreis erst einmal höhere Kosten verursacht, macht sich der Einsatz moderner Geräte schnell bezahlt: Sie verbrauchen weniger Strom, Wasser und Verbrauchsmittel wie beispielsweise Waschmittel.

Im Energiesparshop der rhenag findet man viele Produkte, die dabei helfen Strom- und Heizkosten zu sparen. Der Wechsel von Glühbirnen gegen Energiesparlampen sowie das anbringen von Heizkörperthermostaten, Fensterdichtungen und Türdichtungen bergen großes Einsparpotenzial. Der Energiesparshop der rhenag ist der Anlaufpunkt für alle, die ihre Haushalte umweltbewusst umrüsten möchten. Experten der rhenag liefern mit Energiespar-Tipps wertvolle Informationen.

Ein weiterer Schritt auf dem Weg der Kostenersparnis besteht darin, den Energieanbieter zu wechseln.

Angesichts der kaum noch zu überschauenden Anbietervielfalt ist es wichtig, beim Strom Gas wechseln auf den richtigen Anbieter zu setzen. In der Energieversorgung zählt Sicherheit und Seriosität mehr dann je. Hinter dem GASPAR-Produkt steht mit der rhenag Rheinische Energie AG ein rheinisches Traditionsunternehmen. 1872 in Köln gegründet ist rhenag als Regionalversorger fest im Rheinland verankert und steht seit über 140 Jahren für absolute Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit in der Gas-, Strom- und Wasserversorgung. GASPAR-Kunden können damit sicher sein, auch morgen noch zuverlässig zu fairen Preisen versorgt zu werden.

Kostenloser GASPAR-Rückruf-Service

Kennen Sie den GASPAR Rückruf-Service?

Dieser Service dient nicht nur dem Wechsel des Energieanbieters. Sie können diesen für Sie kostenfreien Service nutzen, wenn Sie Fragen zu Produkten, Preisen oder Ihrem Vertrag haben. Gerne informieren wir Sie über den Lieferstatus Ihres Produktes und führen mit Ihnen zusammen die gewünschten Änderungen Ihrer Stammdaten durch.

Sie haben noch Fragen? Auf uns können Sie immer zählen!  Wir beraten Sie gern und rufen Sie zurück.

Die Zufriedenheit unserer Kunden sind uns sehr wichtig. Rund um die Themen Gas und Strom stehen Ihnen unsere Energie-Experten kompetent mit Rat und Tat zur Seite. Unsere Produktkompetenz liegt in der Lieferung von Strom und Gas in die Haushalte unserer Kunden. Unsere beiden Produkte GASPAR Strom fair und GASPAR GAS fair mit OPTION fix, OPTION future, OPTION smart und OPTION kombi bieten eine spezifische Auswahl für unsere Kunden. GASPAR stützt als regionaler Energieanbieter für nachhaltige Energieversorgung seine Werte und Philosophien auf die Gewinnung und Vermarktung von Ökostrom. Bei uns können Sie sicher sein, dass Sie zu 100 Prozent nachhaltig Gas und Strom aus regenerativen Quellen wie Wind- und Wasserkraft erhalten. Unsere Kunden erhalten genau das, was wir Ihnen versprechen – wir stehen zu unserem Wort.

Bei uns gibt es keine Warteschleife

GASPAR, die CO2-neutrale Marke der rhenag Rheinische Energie AG, ist der Stromanbieter Ihres Vertrauens. Über die Lieferung der CO2-neutralen Produkte GASPAR STROM fair und GASPAR GAS fair hinaus, steht GASPAR seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Wir unterstützen Sie kostenfrei bei dem Wechsel Ihres Stromanbieters zu GASPAR und leiten alles Notwendige in die Wege. Bei uns gibt es keine Warteschleife, denn Sie können einfach und bequem unseren kostenfreien Rückrufservice vereinbaren. Nach dem Ausfüllen des Kontaktformulars müssen Sie sich um nichts mehr kümmern, denn wir kontaktieren Sie zu den von Ihnen angegebenen Wunschterminen, werktags zwischen 7:00 und 18:00 Uhr.

Praktisch und effektiv klären wir mit Ihnen Fragen zu Abrechnungen, Zahlungserinnerungen und Mahnungen.

Ausgezeichnetes Unternehmen

GASPAR ist schon lange auf dem innovativen Weg und setzt auf klimaneutral gewonnenen Naturstrom. Strom bestellen ohne der Umwelt gegenüber ein schlechtes Gewissen zu haben – dann sind Sie bei uns genau richtig. Umweltschutz geht uns eben alle etwas an, das haben wir bei GASPAR schon lange verstanden, daher setzen wir als pflichtbewusster Stromanbieter auf Ökostrom und setzen uns gleichzeitig aktiv im Klimaschutz ein.

Der Begriff TÜV NORD CERT steht im In- und Ausland für Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität. Seit 2012 ermittelt der TÜV NORD CERT den CO2-Fußabdruck unter Berücksichtigung aller maßgeblichen Traibhausgas-Quellen der rhenag Rheinische Energie AG. Jährlich schafft es das Unternehmen das vom TÜV NORD vergebene Prüfzeichen „Klimaneutrale Organisation“ zu erhalten und bestätigt das starke ökologische Engagement, ein hohes Maß an umweltbewusster Unternehmensorganisation und schafft somit Vertrauen.

CHECK24.de wertet den Tarif GASPAR fix mit dem Testurteil „sehr gut“ für seine AGB’s. Auch hier spiegelt sich die Wichtigkeit unserer Kunden wieder – klar strukturierte und leicht verständliche AGB’s erlauben unseren Kunden absolute Transparenz.