Mit rhenag GASPAR bekommen Sie Gas und Strom aus einer Hand

Das rheinisches Traditionsunternehmen rhenag Rheinische Energie AG, 1872 in Köln gegründet, steht mit dem Produkt GASPAR als Regionalversorger fest im Rheinland. Bei der rhenag GASPAR handelt es sich um einen Energieanbieter mit hochwertigem Service, fairen Preisen und nachhaltigen Energien. Das Unternehmen steht mit seinen Produkten GASPAR Strom, GASPAR Gas und GASPAR Wärmestrom für Nachhaltigkeit mit dem Ziel die Energiewende voranzutreiben. Kunden der rhenag GASPAR profitieren neben einer nachhaltigen Energieversorgung von fairen Vertragsbedingungen, einem engen Kundenkontakt, höchster unternehmerischer Seriosität und einer rundum sicheren Versorgung. Nicht nur bei den Produkten wird Anspruch auf Nachhaltigkeit gelegt, sondern auch für das Unternehmen selbst. CO2-Emissionen, die durch die Geschäftstätigkeit entstehen, werden dadurch kompensiert, dass GASPAR sich mit einem Klimaschutzprojekt in Brasilien für den Waldschutz einsetzt. Auch als Arbeitgeber garantiert die rhenag GASPAR seinen Mitarbeitern hohe Sozialstandards. Um diese erhalten zu können, werden interne Arbeitsabläufe regelmäßig geprüft und optimiert. Mehre Auszeichnungen mit Bestnoten, darunter der TÜV Nord und CHECK24, lassen den Energieversorger GASPAR neben einer hohen Kundenzufriedenheit zu einem beliebten Strom- und Gasversorger werden.

Wer also Wert auf eine nachhaltige Gas- und Stromversorgung legt, der unterstützt mit den Produkten der rhenag GASPAR nicht nur die Umwelt, sondern schont noch dazu seinen Geldbeutel. Seit über 140 Jahren steht GASPAR für absolute Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit in der Strom-, Gas- und Wasserversorgung. Aus diesem Grund können alle Kunden der rhenag GASPAR sicher sein, jederzeit kompetent betreut und zuverlässig versorgt zu werden.

Elektromobilität weiter auf dem Vormarsch

Saubere Luft, weniger Lärm und nachhaltiges Handeln – es gibt viele Gründe, die für Elektromobilität sprechen. Im Vergleich zu den herkömmlichen Kraftstoffautos schonen Elektrofahrzeuge nicht nur die Umwelt, sondern steigern auch die Lebensqualität und entlasten Ihren Geldbeutel.

Viele fragen sich, ob Elektro- oder Hybridfahrzeuge eigentlich wirklich empfehlenswert sind. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Betrachtet man die PKW-Flotte weltweit, so ist davon auszugehen, dass im Jahr 2035 zwei Milliarden Fahrzeuge auf den Straßen dieses Planeten unterwegs sein werden. Dies würde bedeuten, dass der CO2-Ausstoß des Straßenverkehrs um die Hälfte ansteigen würde. Die Folgen einer solchen Belastung wären nur sehr schwer absehbar, wären aber verheerend.

Leise und sparsam – Elektroautos entlasten jeden von uns

Fahrzeuge mit Elektromotor arbeiten deutlich geräuschärmer als ihre konventionellen Pendants. Somit sorgen Elektrofahrzeuge für mehr Lebensqualität von Anwohnern. Dies ist besonders in Bereichen zu erleben, in denen nur mit geringer Geschwindigkeit gefahren werden darf und sonst die Motorgeräusche dominieren.

Der Großteil des in Deutschland genutzten Stroms wird auch hierzulande erzeugt. Dies sorgt in bei Elektrofahrzeugen für eine Unabhängigkeit von Erdöl-Importen und in der Folge auch für Sicherheit gegenüber starken Preisschwankungen. Überhaupt bietet die Elektromobilität gute Möglichkeiten zum effizienten Sparen. Mittels intelligenter Zähler kann das Laden und/oder Puffern von Energie so ausgestaltet werden, dass eine Stromentnahme aus dem Netz vor allem dann stattfindet, wenn die sonstige Nachfrage gering ist und niedrigere Tarife möglich sind. In der Regel ist dies nachts der Fall, wenn die meisten Fahrzeuge ohnehin stillstehen.

Genug Strom für E-Mobilität

Oft hört man das Argument, dass die deutsche Stromproduktion nicht ausreichen würde, eine vollständig elektrifizierte PKW-Flotte in diesem Land speisen zu können. Dies ist allerdings nicht richtig. Im Gegenteil, die erzeugte Menge allein an Strom aus erneuerbaren Energiequellen ist mehr als doppelt so hoch wie der komplette Bedarf der kompletten Fahrzeugflotte – und nimmt rasant zu. GASPAR nimmt hier als ökologisch bewusster Energieversorger eine Vorreiterstellung ein. Mit unseren sauberen Energieprodukten fördern wir nicht nur den Schutz der Umwelt, sondern leisten darüber hinaus einen wertvollen Beitrag durch umsichtiges und nachhaltiges Handeln.

Großzügige Förderung für Austausch von Heizkessel

Die Energiesparverodnung (EnEV) sorgt dafür, dass sich für viele alte Heizkessel Ende 2017 das endgültige Aus nähert. Ein Austausch ist vonnöten, wenn der jeweilige Kessel älter als 30 Jahre ist. Doch es lohnt sich, schon früher über einen Heizungstausch vorzunehmen, denn das kann durch maximale Förderung belohnt werden.

Veraltete Heizkessel werden durch die neue Energieeinsparverordnung in deutschen Haushalten bald nicht mehr zu finden sein. So weisen die seit Januar 2016 geltenden Effizienzlabel für Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, auf die Ineffizienz hin. Betroffen sind etwa 70 Prozent der Heizungen, da diese nur die Effizienzklassen C, D oder E erreichen und damit als ineffizient gelten.

Ausnahmen von der der Austauschpflicht

Grundlegend schreibt die EnEV 2014  eine Austauschpflicht für viele der bereits 30 Jahre alten Ölheizungen oder Gasheizungen vor. Die Austauschpflicht betrifft Heizungen mit einem Konstanttemperatur-Kessel und einer Nennleistung von 4 bis 400 kW. Brennwertkessel oder Niedertemperaturkessel sind von einem Austausch nicht betroffen.

Von der Austauschpflicht ausgenommen sind Eigentümer von Ein- oder Zweifamilienhäusern, die ihr Haus vor dem 1. Februar 2002 selbst bewohnt haben, sofern das Gebäude nicht mehr als zwei Wohnungen aufweist. Damit gilt die Austauschpflicht vor allem für vermietete Gebäude. Tauschen müssen aber auch selbstnutzende Eigentümer, wenn das Haus nach dem 1. Februar 2002 erworben oder geerbt wurde. Als Frist gelten dabei 2 Jahre nach dem Eigentumsübergang. Eine Ausnahmeregelung greift ebenfalls, wenn der Austausch unwirtschaftlich ist, beispielsweise wenn ein Haus kurz vor dem Abriss steht. Insgesamt sind von einem Austausch in nächster Zeit rund 2 Millionen Konstanttemperatur-Kessel betroffen. Wenn man die Frist verpasst, können hohe Bußgelder die Folge sein.

Sowohl BAFA als auch die KfW fördern unter bestimmten Voraussetzungen den Heizungstausch. Beispielsweise darf beim sogenannten Heizungspaket die alte Heizung nicht der gesetzlichen Austauschpflicht unterliegen. In diesem Paket betragen die förderfähigen Kosten immerhin 15 Prozent.

Energie für die neue Heizung

Ist die neue Heizung installiert, sollte man sich auch Gedanken zur zukünftigen Energielieferung machen. Bei GASPAR erhalten Sie Gas und Strom zu attraktiven Preisen und profitieren zudem von einem hervorragenden Kundenservice.

Einfach, bequem und kostensparend – der GASPAR Produktberater

Ärgern Sie sich über zu hohe Stromrechnungen oder verlieren Sie die Übersicht im unübersichtlichen Tarifdschungel der Energieanbieter? Dann bietet Ihnen GASPAR eine effektive und kostengünstige Lösung. Lassen Sie sich die auf Sie individuell zugeschnittenen Tarife einfach vorschlagen und berechnen – bequem vom eigenen Sofa aus. Der GASPAR Energierechner macht`s möglich. Sie erhalten spielend leicht Informationen zu unseren Produkten und die für Sie persönlich besten Tarife.

Energieanbieter Strom gibt es diverse, aber nur wenige kombinieren kostengünstige Angebote mit umweltschonender Energiegewinnung. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Haushalt oder einen Gewerbebetrieb handelt – wir haben stets die passende, aus regenerativen Energiequellen gewonnenen Produkte für Sie. Und das ist noch nicht alles: Wir bieten unseren Kunden eine langfristige Preisgarantie, die sie vor turnusmäßigen Erhöhungen schützt.

Mit dem Stromrechner Stromsparen

Einfacher geht es nicht. Rufen Sie unseren Produktberater auf und tragen Sie ein, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben. Neben Ihrer Postleitzahl ist nur noch die Angabe der Wohnfläche erforderlich und schon zeigt Ihnen der Produktberater den durchschnittlichen Wert Ihres Jahresverbrauches. Diesen können sie gegebenenfalls korrigieren, wenn Ihnen Ihre aktuellen Zahlen vorliegen. Auf Knopfdruck erhalten Sie in Sekundenschnelle das für Sie und Ihre Familie passende Angebot und weitere Stromtarife Informationen.

Wenn Sie bei GASPAR als ihrem Stromanbieter bestellen, kommen Sie in den Genuss diverser weiterer Vorteile. Neben dem individuell kostengünstigsten Tarif und der Preisgarantie erwartet Sie auch der Zugang zum rhenag-Energiesparshop, in dem Sie verschiedenste Produkte günstig erwerben können. Als GASPAR-Kunde erhalten Sie einen Rabatt von 10% auf alle im Sortiment befindlichen Produkte. Darüber hinaus können Sie auch in den Genuss eines Treuebonus oder eines Kombivorteils kommen, wenn Sie sich für einen oder mehrere GASPAR Tarife entscheiden.

GASPAR Strom, Wärmestrom und Gas – individuell zugeschnittene Spitzentarife

Selbstverständlich berechnet der GASPAR Produktberater nicht ausschließlich, wie viel Geld Sie mit einem Tarif für GASPAR Strom sparen können. Auch als Nutzer von Wärmestrom und Gas können Sie sich einfach und zuverlässig informieren und den für Sie besten Tarif auswählen. Sie werden feststellen, dass sich ein Vergleich immer lohnt. Sollten Sie sich für einen Umstieg zu einem der GASPAR-Produkte entscheiden, so unterstützen wir Sie schnell und unbürokratisch.

Egal, ob Ökogas, Wärmestrom oder GASPAR Strom, bei allen Produkten haben Sie die Sicherheit, dass die Energien aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden, was durch die TÜV-Zertifizierung bestätigt wurde. So kombinieren Sie Umweltschutz und Kostenbewusstsein für sich und Ihre Familie.

Nachtspeicherstrom

GASPAR Wärmestrom – günstiger Strom für Ihre Nachtspeicherheizung

Vielleicht haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt: Wie kann ich die Kosten meiner Nachtspeicherheizung reduzieren? Neben der Option einer Modernisierung rückt auch das Thema Strompreis schnell in den Fokus. Mit dem nachhaltig produzierten GASPAR Wärmestrom für Nachtspeicher beziehen Sie günstigen Strom zu Schwachlaufzeiten und beheizen zuverlässig Ihre Wohnräume. Und das funktioniert ausgesprochen einfach: Die elektrische Speicherheizung nimmt den sogenannten Nachtspeicherstrom auf und stellt ihn anschließend bei Bedarf als Wärme bereit. So heizen Sie nach eigenem Wohlbefinden, während Ihre Nachtspeicherheizung den Strom zu den günstigsten Zeiten bezieht.

Tarif Nachtspeicherstrom: Günstig, fair und nachhaltig

Sie gehören zu den Haushalten, bei denen die Wohnung oder das Haus mit einer Wärmepumpen- oder Nachtspeicherheizung ausgestattet ist? Dann erzeugen Sie Ihre Wärme mit Hilfe von Strom. Entscheiden Sie sich jetzt für GASPAR Wärmestrom, denn so ist und bleibt Ihr Nachtspeicherstrom bzw. Ihr Wärmepumpenstrom günstig. Sie können sich bequem zurücklehnen und teure Stromrechnungen gehören der Vergangenheit an. Und das Beste ist: Die Wärmeversorgung aus der Steckdose ist nicht nur günstig, sondern auch fair und nachhaltig. Mit unserem Wärmestrom beziehen Sie 100 % erneuerbaren Strom und schonen somit die Umwelt.

Ihre Vorteile mit GASPAR als Ihr Nachtspeicherstromanbieter

Wir beliefern Sie mit 100% TÜV-zertifiziertem Ökostrom, der nachweislich aus Wasserkraft erzeugt wird.  Aber auch darüber hinaus genießen Sie viele Vorteile, wenn Sie zu GASPAR wechseln. Sie erhalten neben einer Preisgarantie bis zum 31.12.2018 auch Zugang zum rhenag-Energiesparshop, in dem Sie Energiesparprodukte zu günstigen Preisen erwerben können. Zusätzlich genießen Sie als GASPAR-Kunde einen Rabatt von 10% auf alle im Sortiment befindlichen Produkte.

Ihre Entscheidung für GASPAR als Ihren Nachtspeicherstrom-Anbieter belohnen wir zusätzlich noch mit einem 100 € beziehungsweise 120 € Treuebonus. Diesen erhalten Sie mit der ersten Jahresabrechnung. Darüber hinaus können Sie von unserem attraktiven Kombi-Bonus profitieren. Entscheiden Sie sich auch für Gaspar Strom, denn dann sparen Sie zusätzlich noch einmal 24 Euro pro Jahr. Klug gewählt und für den richtigen Anbieter entschieden – Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken.

Lassen Sie sich jetzt Ihr persönliches Angebot durch unsere Produktberater berechnen. Einfach, schnell und unkompliziert erhalten Sie ein Angebot, das sie überzeugen wird.

Für Fragen, Wünsche und Anregungen steht Ihnen unser freundliches Team jederzeit gerne zu Verfügung.

Raus mit den Stromfressern und bares Geld sparen

Die gute Nachricht: Haushaltsgeräte werden immer verbraucherfreundlicher. Neue Geräte drängen auf den Markt, die in punkto Handhabung und Effizienz ihre Vorgänger in den Schatten stellen. Preiswerter ökologischer Strom rundet das Angebot ab. Doch noch immer finden sich in beinahe allen Haushalten Stromfresser, die die monatliche Rechnung in die Höhe treiben. Lesen Sie, wie Sie die Geräte finden können, die Ihren Stromverbrauch im Haushalt nach oben treiben.

Politik und energiebewusste Anbieter wie GASPAR haben sich zum Ziel gesetzt, den Stromverbrauch zu senken und die Umwelt zu entlasten. Doch dieses Vorhaben benötigt die Unterstützung der Haushalte, denn Energiebewusstsein beginnt in den eigenen vier Wänden. Die Folgen sind geminderte Energiekosten und ein gutes ökologische Gewissen. Wer also nicht nur Strom günstig durch GASPAR beziehen will, sondern selbst die Umwelt und den eigenen Geldbeutel entlasten will, der sollte sich auf die Suche nach den Stromfressern begeben.

Kühlschränke und vor allem Tiefkühltruhen stellen einen erheblichen Faktor in der Stromrechnung der Kunden dar, da sie beinahe im Dauerbetrieb laufen. Hier lohnt der Vergleich, denn ein energieeffizientes Gerät spielt schnell die etwas höheren Anschaffungskosten ein. Ähnlich verhält es sich mit Elektroherden, trotz diese nicht im Dauerbetrieb laufen. Sie benötigen vergleichsweise viel Strom und auch hier zeigen sich eklatante Unterschiede zwischen den Modellen. Ein Vergleich lohnt allemal.

Veraltete Heizungspumpen sind häufig der Energiefresser Nummer Eins. Sie entsprechen nicht den heutigen Anforderungen und besitzen zumeist keine integrierte Regelung, die die Drehzahl dem jeweiligen Heizbedarf anpasst. Hier können Verbraucher bis zu 150 Euro monatlich sparen. Aber es sind nicht nur die großen Geräte oder Anlagen, die dem Geldbeutel zu schaffen machen. Auch die kleinen haben einen erheblichen Anteil an einer hohen Stromrechnung. Zwar dürfen alte, ineffiziente Glühbirnen nicht mehr verkauft werden, aber unachtsame Handhabung oder eine permanente Beleuchtung sorgt schnell für steigende Kosten. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Beleuchtung führt zu erheblichen Ersparnissen.

Neue EU-Energielabel vereinfachen den Vergleich

Die Suche nach den Energiefressern wird sich zukünftig vereinfachen, denn Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten haben sich für neue Energielabel entschieden. Eine einfache Skala von A bis G kombiniert mit einer Farbskala von Grün bis Rot wird die inzwischen irritierende Kennzeichnung ersetzen und das das Effizienzniveau der Geräte optisch darstellen. Wer nun sagt, dass diese Kennzeichnung bereits bekannt wäre, liegt nicht ganz falsch. Allerdings wurden bei den noch gängigen Kennzeichnungen eine Vielzahl von Pluszeichen hinzugefügt, da neue Geräte mit unterschiedlichen Werten auf den Markt kamen. Dies sorgt für Verwirrung bei den Verbrauchern, denn Geräte der Kategorie A wirken sparsam, weisen aber im Vergleich zu anderen Modellen erhebliche Einbußen in der Energieeffizienz auf.

Mit der endgültigen Einführung der neuen Label ist erst in zwei Jahren zu rechnen. Energiebewussten Verbraucher können bereits jetzt Einsparungen von bis zu 500 Euro im Jahr erzielen. Außerdem sollen dann alle Geräte in einer Produkt-Datenbank registriert werden, in dem jeder Verbraucher einfach einen Vergleich durchführen kann.

Elektroautos gewinnen zunehmend an Relevanz

Es gibt Themen, die den Energiesektor permanent beschäftigen. Hierzu zählt mit Sicherheit auch die Zukunftsmobilität, also der Einsatz von Hybrid- und Elektroautos. GASPAR steht als ökologisch bewusster Energieversorger vollends hinter dieser umweltschonenden Entwicklung. Im europäischen Ländervergleich  hinkt Deutschland weit hinter anderen Ländern hinterher.

Deutschland verpasst internationalen Anschluss

Die Elektroauto-Branche erlebt weltweit einen gewaltigen Schub. Allerdings ist dieser hierzulande kaum zu spüren. Von den, in diesem Jahr zu erwartenden, 3,4 Millionen Neuzulassungen fallen nur spärliche 20.000 auf Elektroautos. Das ist weit weniger als ein Prozent. Zieht man davon noch die 10.000 jährlichen Außerkraftsetzungen von Elektroautos ab, bleibt nicht mehr viel übrig außer ein Platz in der Abstiegszone beim weltweiten Vergleich. Dabei ist es durchaus lohnenswert, ein umweltschonendes Elektroauto zu fahren, vor allem, wenn dieses auch mit umweltfreundlichen Strom gespeist wird. Und auf der Suche nach umweltfreundlichem Strom fällt die Wahl von immer mehr Verbrauchern auf GASPAR, dem Versorger für saubere Energie.

Gewerbliche Elektrofahrzeuge immer gefragter

Der Anteil gewerblich genutzter Elektroautos liegt in Deutschland noch bei der Hälfte der privaten Anmeldungen. Doch die elektrischen Nutzfahrzeuge setzen zu einem Überholmanöver an. Sei es der leichte Lastwagen oder ein moderner Bus – die Wirtschaft investiert zunehmend in elektrische Fahrzeuge. Und so mancher (Stadt-)Bus fährt nun schon durch die Straßen der Metropolen – Tendenz steigend. Wirft man hier einen Blick in unsere Nachbarländer, so findet man beispielsweise in London im öffentlichen Nahverkehr mehr als 50 Busse ohne Verbrennungsmotor. Die niederländische Stadt Eindhoven setzt seit Ende letzten Jahres nur noch elektrische Busse ein. Diese knapp 20 Meter langen Fahrzeuge bieten zusammen rechnerisch sogar mehr Platz als die Londoner Flotte, obwohl es weniger Einheiten sind.

Im weltweiten Vergleich unter den Nutzern von Elektroautos liegt China vor den USA und Japan. Im Land des Lächelns werden jährlich 20 Millionen mehr Fahrzeuge als in Deutschland verkauft, mehr als 650.000 Elektroautos sind dort zurzeit unterwegs. Die Energieversorgung muss mit den steigenden Anforderungen wachsen und umweltfreundlicher Strom der Treibstoff der ökologisch bewussten Autofahrer werden.

Energieträger Erdgas in deutschen Haushalten die Nummer 1

Die Gasheizung ist als Wärmequelle aus unseren Haushalten nicht mehr wegzudenken. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes findet sie sich als wichtigste Wärmequelle in den meisten, der im Jahr 2016 fertiggestellten Wohnungen und Wohngebäuden.

Dabei wird Erdgas im Neubau zu über 50 Prozent verwendet, mit großem Abstand vor der Fernwärme, der Umwelt- und Geothermie und Holz. Aber auch als Wärmelieferant in bereits existierendem Gebäudebestand sind die Energieträger Erdgas, Biomethan oder Biogas die unangefochtenen Spitzenreiter. Klimaschonendes Heizen ist also längst in unseren Wohnungen und Häusern angekommen.

Warum setzen Bauherren noch auf moderne Gasheizungen? Hier ist die kostengünstige, bequeme und zuverlässige Wärmeversorgung mit hohen Ansprüchen an Effizienz und Umweltverträglichkeit ausschlaggebend. Darüber hinaus werden moderne Erdgas-Heizsysteme auch den hohen energetischen Ansprüchen des Gesetzgebers gerecht. Dieser fordert unter anderem die Einbindung erneuerbarer Energien sicherstellen. Zu 40 Prozent sind diese Forderungen landesweit bereits abgedeckt. Natürlich erfüllt  Erdgas von GASPAR alle gesetzlichen Voraussetzungen und bietet zuverlässige und den modernsten Standards entsprechende Qualität.

Vorteile, die dem Verbraucher zugutekommen

Welche Vorteile bietet Erdgas noch, um seine Spitzenstellung zu rechtfertigen? Erdgas als Brennstoff für Gasheizungen benötigt im Gegensatz zu Heizöl oder Holzpallets keinen Lagerraum, die Versorgung ist sauber und bequem. Moderne Installations- und Sicherheitstechnik garantiert ein hohes Sicherheitsniveau und ist dazu ungiftig. Des Weiteren besitzt Erdgas einen höheren Brennwert als Heizöl und ist daher für Brennwertheizungen ausnehmend gut geeignet. Erdgas verbrennt ruß- und staubfrei und erzeugt bei der Verbrennung weniger Kohlendioxid als etwa Ölheizungen. Daher sind mit Erdgas befeuerte Gasheizungen umweltfreundlicher als die meisten Alternativen auf dem Markt. Und wie steht es um die Versorgungssicherheit? Um diese kümmert sich ausgiebig die Energiewirtschaft und sorgt dafür, dass es zu keinen Engpässen in Deutschland kommt.

Erdgas und Solarenergie – ein unschlagbares Team

Ein Blick auf die Solarenergie erweist sich als ebenfalls sehr lohnenswert. 80 Prozent aller Solarthermieanlagen, die sich auf den Dächern von Neubauten finden, nutzen eine Kombination mit einer Gasheizung. Erdgas und Solarenergie im perfekten Zusammenspiel: Dort, wo die Sonne von oben für wohltuende Wärme sorgt, unterstützt das zuverlässige Erdgas aus dem Keller. So ist für es für viele kostenbewusste Haushalte inzwischen weit mehr als nur eine Überlegung, ob sie modernisieren und Energie sparen wollen. Vielmehr geht es inzwischen um den passenden Erdgasanbieter, der je nach individuellen Gegebenheiten die passendste Alternative anbietet. Hier lohnt es sich, das umfangreiche Angebot der GASPAR nach der perfekten Lösung zu überprüfen und von unserer Erfahrung und Professionalität zu profitieren. Mit GASPAR GAS komfortGRÜN können Sie sogar zu 100 % CO2 neutrales Erdgas mit Preisgarantie beziehen.

 

Zukunft Solarstrom: Klimafreundlich und kostensparend

Strom selbständig zu erzeugen, einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten und gleichzeitig auch noch den eigenen Geldbeutel entlasten – das hört sich gut an. Doch wie wird man sein eigener Stromproduzent? Der Weg ist denkbar einfach und wird von GASPAR kompetent und verlässlich begleitet.

Die Energiepreise steigen merklich. Das bekommen vor allem Hausbesitzer zu spüren und so mancher wirft einen neidvollen Blick auf die Photovoltaik-Anlage des Nachbarn. Dabei ist es denkbar einfach, selbst seinen eigenen Strom zu produzieren. Alles was Sie benötigen, ist der richtige Partner an Ihrer Seite, der Sie bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme unterstützt.

Wie erhalten Sie Ihr Photovoltaik-Angebot? Das ist ganz einfach! Führen Sie schnell und unkompliziert unseren Photovoltaik-Schnellcheck durch und erfahren Sie, welche Anlagengröße für Sie die passende ist. Auch die individuelle Planung der PV-Anlage können Sie bequem von Ihrem Sofa oder Ihrem Büro aus durchführen. Zu Ihrer Sicherheit wird diese von unserem Fachpersonal noch einmal geprüft.

Mit Erhalt des Photovoltaik-Angebots, liegt es an Ihnen – werden Sie Ihr eigener Stromproduzent und treiben Sie durch die Gewinnung des eigenen Ökostroms die Energiewende voran. Mit unserem Expertenwissen stehen wir Ihnen bis zur schlüsselfertigen Übergabe kompetent zur Seite. Unser Service umfasst eine 5-jährige Garantieleistung (auf Wunsch), Verpackung, Versand, Montage, Unterkonstruktion, Zubehör zur Montage, Verkabelung und die Inbetriebnahme der Anlage.

Sparen durch Speichern des Solarstroms

Was tun, wenn die Sonne nicht scheint? Hier bietet sich das zusätzliche Speichersystem für Ihre Photovoltaik -Anlage an. Dieser macht Sie unabhängig von Tageszeiten und der jeweiligen Wettersituation. So können Sie mehr von Ihrem selbst erzeugten Strom nutzen und sind unabhängiger von der externen Stromlieferung machen. Die Erweiterung Ihrer Anlage ist unkompliziert. Auch hier erstellen wir Ihnen gerne Ihr persönliches Angebot.

Sichern Sie sich Ihr Photovoltaik-Angebot

Kontaktieren Sie unser fachkundiges Personal. Wir erstellen Ihr individuelles PV-Angebot und beraten Sie gerne über Fördermöglichkeiten zum Einbau Ihrer Photovoltaik-Anlage.

Stromspartipps mit Komfort

Wie kann man als Kunde Energie sparen und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel entlasten? Mit den richtigen Stromspartipps ist das ganz leicht, denn Energiefressern ist schnell und einfach das Handwerk zu legen.

Immer wieder hören wir davon, dass wir mit der Auswahl des richtigen Energieanbieters und dem Befolgen einiger Stromspartipps zwischen 100 und 300 Euro Stromkosten jährlich sparen können. Warum aber gelingt das nur so selten? Die Gründe hierfür sind vielfältig, aber allen voran liegt es an eigener Trägheit, lieb gewordenen Gewohnheiten, fehlenden Kenntnissen und veralteten Geräten.

Nicht ganz überraschend ist, dass etwa ein Viertel unseres Stromverbrauches durch die Informationstechnik und Unterhaltungselektronik verursacht wird. Das beginnt bereits damit, dass moderne Geräte nur 0,1 Watt verbrauchen, während ältere bis zu 1 Watt benötigen. Bedenkt man, welche Geräte des eigenen Haushalts permanent die Uhrzeit anzeigen, Signale aussenden, in Verbindung mit dem Internet stehen oder sich im Standby-Betrieb befinden, so kann einen der erhöhte Verbrauch nicht überraschen.

Unsere Gewohnheiten in Verbindung mit ein wenig Trägheit kosten bares Geld, wenn wir einfachste Stromspartipps nicht berücksichtigen. Schalten wir unseren Fernseher an, so benötigt dieser oftmals die Unterstützung eines Receivers für Kabel- oder SAT-Empfang. Der DVD-Player sollte ebenso wie die Soundbar natürlich auch bereit sein, sofort loszulegen, wenn sie benötigt werden. Und schon liegt der Verbrauch im eigenen Haushalt um einiges höher, als dies notwendig wäre.

Stromspartipps, die keine Mühe machen

Geräte im Standby-Betrieb und Gerätegruppen mit gemeinschaftlicher Nutzung bieten ein beträchtliches Einsparpotenzial, ohne dass es einen gesteigerten Mehraufwand erfordert. Man muss nur die entsprechenden Stromspartipps befolgen. Die einfachste Lösung ist eine Steckdose mit einem Ein/Aus-Schalter (Master-Slave-Steckdose). So kann man bei Nichtgebrauch per Knopfdruck die Stromzufuhr für die Geräte unterbinden, ohne dass es hierdurch zu Beeinträchtigungen kommen wird.

Noch bequemer ist der Einsatz intelligenter Energiespar-Steckdosen. Sie erkennen den Standby-Zustand von Geräten und schalten beim Herunterfahren auch die Peripherie aus. Die Steigerung hierzu sind die komfortablen intelligenten Energiespar-Steckdosen. Sie werden über das Smartphone oder ein Tablet betrieben und gesteuert. Auch weiter entfernt liegende oder schwer erreichbare Geräte können so bequem per Knopfdruck bedient werden.

Alle Produkte zu unseren Stromspartipps finden Sie in unserem Energiesparshop – GASPAR-Kunden erhalten 10 % Preisnachlass. Starten Sie das energiebewusste Sparen noch heute!

SmartHome-Einstieg so leicht wie nie

Zwei Trends sind es, die in der Energiebranche von sich reden machen: Zum einen geht es um kostenbewussten Energieeinsatz für smarte Verbraucher, zum anderen um die mobile Kontrolle der eigenen vier Wände. Die intelligente Haussteuerung bietet die perfekte Lösung, um beides zu kombinieren.

Komfort dazugewinnen und gleichzeitig Kosten sparen, ist das möglich? Die Antwort ist eindeutig: Ja, das geht – und zwar durch eine intelligente Haussteuerung. Sie sorgt dafür, dass Ihr Wohnkomfort durch automatisierte Vorgänge verbessert wird und dass Sie Ihre Wohnung genau dann warm haben, wann Sie es brauchen. Aber die intelligente Haussteuerung bietet noch mehr. So können Sie Ihre Elektrogeräte ein- und ausschalten – und das jederzeit und von überall, selbst aus dem Ausland. Sie behalten alles im Blick und können unmittelbar reagieren, falls Sie doch einmal etwas vergessen haben sollten.

Starterpaket für eine intelligente Haussteuerung

Der Weg zum vernetzten Haus ist überraschend einfach, denn unser Starterpaket beinhaltet bereits die grundlegenden Produkte zum Start in die SmartHome-Welt. Unter anderem gehören hierzu zwei Heizkörperthermostate, die es Ihnen möglich machen, die heimische Temperatur mobil zu regeln. Der ebenfalls im Paket enthaltene Zwischenstecker sorgt dafür, dass Sie Strom und Licht komfortabel fernzusteuern können. Der Tür- und Fenstersensor sorgt für Sicherheit und die Erinnerung an ein gekipptes Fenster. Die erste Vernetzung der eigenen vier Wände wird dank des Starterpakets zum Kinderspiel.

Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Sie behalten Ihr Heim im Blick und steuern es bequem von Ihrem Smartphone oder Tablet aus. Natürlich bietet die intelligente Haussteuerung auch einen Zugewinn an häuslicher Sicherheit, denn Überwachungssysteme sind leicht und unkompliziert kombinierbar. Dank innovativer Technologien sind im SmartHome alle Funktionen vernetzt, ferngesteuert und programmierbar.

In unserem Energiesparshop finden Sie weitere Produkte für Ihre intelligente Haussteuerung – GASPAR-Kunden erhalten sogar 10 % Preisnachlass. Außerdem stehen Ihnen hier rund um die Uhr Artikel zur Verfügung, die die Umwelt und Ihren Geldbeutel durch effiziente Energienutzung schonen. Schauen Sie vorbei – es wird sich für Sie lohnen.